[Rezension] Bodyfinder von Kimberly Derting (The Body Finder #1)

[Rezension] Bodyfinder von Kimberly Derting (The Body Finder #1)Bodyfinder - Das Echo der Toten
by Kimberly Derting

Reihe: The Body Finder #1
Verlag: Coppenrath
Erschienen am 2011
Genres: Paranormal, Romance, Thriller, YA-Book
Seiten: 343
Format: Hardcover
Quelle: Blogg dein Buch
Auf Amazon kaufenBeim Verlag kaufen
Goodreads

Die 16-jährige Violet Ambrose kann tote Menschen anhand von Echos aufzuspüren, die diese im Diesseits zurücklassen. Violet hört, riecht und fühlt oder schmeckt diese Echos. Für sie ist diese Gabe weniger ein Geschenk als ein beunruhigendes Ärgernis. Als dann jedoch ein Serienkiller die kleine Stadt heimsucht, in der sie mit ihrer Familie lebt, und dem Killer immer mehr Mädchen zum Opfer fallen, wird Violet bewusst, dass sie die Einzige ist, die ihn aufhalten kann. Mithilfe ihres besten Freundes Jay nimmt sie seine Spur auf. Doch dann verlieren sich Violet und Jay in den zwischen ihnen aufkeimenden romantischen Gefühlen und sie merken nicht, wie nahe sie dem Mörder bereits gekommen sind ... bis Violet selbst zu seiner Beute wird.

 RomanzeParanormal Krimi


Meine Gedanken zum Buch

Es geschieht nicht immer, dass ich mich sofort in die Handlung eines Buches einfühlen kann, doch Kimberly Derting hat es mir in diesem Fall sehr leicht gemacht. Violet war mir von der ersten Minute an sehr sympatisch. So hat es mir sehr viel Freude bereitet mit ihr zusammen auf den Spuren des Täters zu wandeln. Denn nachdem es sich bei den ermordeten Mädchen nicht mehr nur um Unbekannte handelt, sondern nun auch ein Mädchen von ihrer Schule verschwindet, weiß Violet dass sie handeln muss. Mit Hilfe ihrer Gabe versucht sie den Täter zu finden, denn an Ihm haften die Echos der toten Mädchen. Mit wenigen Mitteln schafft es die Autorin hier einen wirklich tollen Jugendkrimi zu erschaffen. Zwar waren einige vorhersehbar, aber das war nicht weiter schlimm, denn am Ende konnte sie mich doch noch einmal überraschen. Als ich dachte es wäre vorbei, zauberte die Autorin auffach noch einmal einen kleinen Hasen aus ihrem Hut, was dazu führte, dass die letzten Seiten an Spannung zu nahmen.

Der Schreibstil von Kimberly Derting ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Besonders toll fand ich es wie sie die Empfindungen beschrieben hat, die Violet hat, wenn sie auf ein Echo trifft, denn jedes Echo ist anders. Zumal ich es meist als Pluspunkt sehe, wenn das Buch aus der Ich-Perspektive erzählt wird. Zwar besteht dann die Gefahr, dass man das Buch nur aus einer Perspektive betrachten kann, aber der Autorin konnte dieser Gefahr entgehen, da sie dem Leser auch an einiges Stellen einen Einblick in die Gefühle des Täters gewährte. Auch diese Stellen haben mit sehr gut gefallen. Auch wenn sie nicht sehr ausgeschmückt schreibt, was ich in diesem Fall sehr gut fand, da ich mich so auf die Handlung konzentrieren konnte, entwickelte sich das Buch für mich schnell zu einem Pageturner.

Besonders traurig war ich, als das Buch nach 324 wundervollen Seiten schon zu Ende war. Ich hätte noch gerne weiter gelesen. So konnt es jedoch nicht passieren, dass sich die Autorin in unzählige Handlungstränge verwickelt, sondern ganz klar ihrer Linie treu blieb. Zum Glück werden ich Violet und Jay, sowie ihre Freundinnen wieder sehen, denn alle sind mir mit der Zeit ans Herz gewachsen.

Da ich persönlich ja selber nicht gerade der romantischtes Mensch bin, war ich hier auch sehr glücklich, wie sich die Beziehung zwischen Violet und Jay entwickelt hat. Kimberly Derting verstand es sehr gut mir Violets Gefühle nahe zu bringen. Es wirkte hier zum Glück in keinster Weise übetrieben, sondern war ein sehr liebenswerter Aspekt, der mich begeistern konnte.

Abschliessend ist zu sagen, dass …

Mit Bodyfinder konnte mich Kimberly Derting für sich gewinnen. Die Geschichte war wirklich toll zu lesen und ich muss sagen ich freue mich auf einen spannenden zweiten Band, denn ich möchte unbedingt wissen wie es mit Jay und Violet weiter geht und was noch für Fälle auf Violet warten. Auch wenn das Buch zum Glück nicht mir einem Cliffhänger endet möchte man gleich den nächsten zur Hand nehmen. Zum Glück kann ich dies bald tun, denn mit Ruf der verlorenen Seelen erscheint im Januar endlich auch der zweite Teil auf deutsch.

belle-5

Share:

2 responses to “[Rezension] Bodyfinder von Kimberly Derting (The Body Finder #1)

  1. Ich kann den zweiten Teil auch kaum noch abwarten!

    Und viel Spaß beim ersten Band von Susannah. Ich hab ja schon vor Jahren die ganze Reihe hintereinander weg gelesen und liebe sie!

    PS: Könntest du den ersten Kommentar bitte löschen? Ich weiß ja nicht, was da schief gelaufen ist, aber der Name sollte da nicht stehen!?

Kommentar verfassen