[Rezension] Die Beschenkte von Kristin Cashore (Graceling Realm #1)

[Rezension] Die Beschenkte von Kristin Cashore (Graceling Realm #1)Die Beschenkte
by Kristin Cashore

Reihe: Graceling Realm #1
Erschienen am 2009
Genres: Fantasy, Romance, YA-Book
Seiten: 494
Format: Hardcover
Auf Amazon kaufenBeim Verlag kaufen
Goodreads

Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist – sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie besitzt die magische Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Begabung werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten – und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigen, innigen, streitenden, liebenden Paar.

MagieRomanzeHistorisch 


Meine Gedanken zum Buch

Der erste Band der Graceling Realm Trilogie ist bereits seit 2009 erhältlich und auch in meinem Bücheregal stand es mehr als ein Jahr ungelesen, dennoch hatte ich lange Zeit einen Bogen um dieses Buch gemacht, obwohl ich die Begeisterung der vielen Leser mit bekam. Heute weiß ich eigentlich nicht mehr warum ich mich so lange gestreubt hatte das Buch zu lesen, denn es war einfach nur wunderbar. Kristin Cashore entführt den Leser in eine wunderschöne fantastische Welt, die sie sehr gut zu beschreiben weiß.

Was mir bei vielen Büchern in letzter Zeit missfällt, ist dass ich mich erst durch die erstem 100 Seiten lesen muss, bis die Geschichte in Fahrt kommt. Dies hat mir Frau Cashore hier erspart, denn wir begleiten Katsa gleich auf den ersten Seiten auf eine geheime Mission. Normaler Weise ist Katsa für ihren Onkel dem König unterwegs um Bürgern, die Ärger machen, Folter oder den Tod androhen. Hier befindet sich jedoch auf einer Rettungsaktion, um einen Prinzen zubefreihen. Und genau bei dieser Aktion begegnet sie Prinz Bo, der sie fasziniert, denn Bo ist genauso wie Katsa ein Beschenkter nur leider weiß Katsa nicht wie sich Bo´s Gabe zeigt.

Katsa war für mich eine der besten weiblichen Heldinnen der Bücherlandschaft. Sie ist mutig, stark und tödlich und im Gegensatz zu den meisten Frauen braucht sie keine Hilfe von einem Mann, oder wirkt schwach. Auch die Gabe mit der Katsa beschenkt wurde ist für eine Frau außergewöhnlich obwohl Katsas Gabe ein kleines Geheimnis birgt. Neben Katsa mochte ich Bo ebenfalls sehr gerne. Er ist ein ruhiger und dennoch sehr interessanter Charakter. Selten ist mir ein Prinz so ans Herz gewachsen. Außer an Bitterblue kann ich mich ansonsten nicht deutlich an die anderen Nebencharaktere erinnern. Sie sind zwar da, aber nichts sonderlich eindrucksvoll. Bei den beiden starken Hauptcharakteren macht das jedoch nichts.

Sehr interessant fand ich die Idee der Gaben der Beschenkten allgemein, auch wenn ich es für die Beschenkten irgendwie gemein finde, dass sie durch die verschieden farbigen Augen zu erkennen sind. Natürlich sind diese dadurch leicht zu erkennen und es nur logisch, dass sie dadurch ausgenutzt werden. Dass ich aber meine Meinung und ein Thema was mich ein bisschen aufgeregt hat.

Leider zieht sich das Ende meiner Ansicht nach ein bisschen zu sehr in die Länge. Daher schaffte es das Buch auch nicht von mir die volle Punktzahl zu erhalten. Eigentlich könnte man vielleicht darüber hinweg sehen, hier konnte ich es jedenfalls nicht, denn die Story war so gut gestaltet, dass ich es nicht verstehen kann, warum Kristin Cashore das Ende so lange hinaus zögert.

Anschlissend ist zu sagen, dass …

Die Beschenkte besticht mit interessanten Charakteren und einer spannenden Story. Selten hat mich eine weibliche Heldin so beeindruckt wie Katsa. Aber auch Prinz Bo hat mir sehr gut gefallen. Leider hatte ich das Gefühl, dass das Ende so ein bisschen vor sich hin plätscherte und dies hinderte mich dran dem Buch die vollen fünf Punkte zu geben. Dennoch freue mich, dass ich endlich alle Teile erschienen sind und bin gespannt was bei Die Flammende erwartet.

belle-4

Share:

Kommentar verfassen