[Rezension] Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick (Hush Hush #1)

[Rezension] Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick (Hush Hush #1)Engel der Nacht
by Becca Fitzpatrick

Reihe: Hush, Hush #1
Verlag: Page & Turner
Erschienen am 2010
Genres: Fantasy, Romance, YA-Book
Seiten: 384
Format: Paperback
Auf Amazon kaufenBeim Verlag kaufen
Goodreads

Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie, und Nora ist zutiefst fasziniert von seiner rätselhaften Ausstrahlung. Doch zugleich macht Patch ihr auch Angst. Denn immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden, und sie wird den Verdacht nicht los, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten? Immer tiefer wird Nora verstrickt in Ereignisse, in denen Himmel und Hölle ganz nah beieinander liegen ...[Quelle: Amazon]

MagieRomanzeEngel


Meine Gedanken zum Buch

Mit dem ersten Band der Hush Hush Quadrologie habe ich mir wirklich viel Zeit gelassen. Damit meinte ich, dass es bereits eine ganze Weile auf meinem SuB lag. Da jedoch in den nächsten Monaten der dritte Band bereits erscheint, habe ich mir endlich den ersten Band zur Hand genommen. Leider muss ich gleich vor weg sagen, das der erste Band bei mir keine Begeisterungsstürme ausgelöst hat. Ich wurde zwar recht gut unterhalten, aber die Handlung war mir etwas zu seicht und die Protagonisten nicht tief genug.

Das Buch selber beginnt mit einem recht mystischen und unheimlichen Anfang, der auf eine interessante Story hoffen lässt. Aber diese Hoffnung klang bei mir ganz schnell ab, denn der Spannungsbogen baut sich nur ganz laaaangggsam auf und endet dann mit der Auflösung um dem Rätsel um Patch zu schnell. Langezeit war mir nicht klar wer oder was Patch ist. Von den Narben, die bereits in der Kurzbescheibung auf Amazon erwähnt werden. Erfährt der Leser genau wie Nora sehr spät. Klar ist nur, dass Patch nicht menschlich ist und dass in ein Geheimnis umgibt. Durch das Buchcover und dem deutschen Titel ist auch hier schnell klar, dass es sich um Engel handeln muss, aber wie die Rollen hier verteilt sind erschließen sich dem Leser doch recht spät. Der englische Titel Hush Hush lässt sich übrigens mit (streng) geheim oder (streng) vertraulich übersetzen.

Der Schreibstil von Becca Fitzpatrick ist sehr leicht und gut zu lesen. Erzählt wird die Geschichte hierbei aus der Sicht von Nora, also der Ich-Form. Dadurch sollte sich der Leser eigentlich gut in Nora einfühlen können. Leider war dies nicht der Fall, auch wenn Nora durchaus symphatisch ist, mit ihrer leicht sarkastischen Art und Weise ist es mir nur schwer gelungen einen Zugang zu ihr zu finden. Ihre Probleme waren mir leider nicht immer so eindeutig klar gestellt, und warum sich Mädchen immer zu den Bad Boys hingezogen fühlen kann ich auch nicht verstehen. Patch hätte mich nicht angezogen, sondern eher abgescheckt und damit meinte ich auch abgeschreckt. Neben Nora, die mir durchaus symphatisch war, konnte mich auch Vee, Noras beste Freundin, überzeugen. Auch wenn sie sich nicht immer angemessen verhält und stellenweise doch recht naiv wirkt, hat sie für einige witzige Momente gesorgt. Ansonsten bleiben einem außer Nora, Vee und Patch keine Personen lange im Gedächtnis, was nicht gerade für die Geschichte spricht. Für meinen Geschmack wurden einige Personen einfach zu offensichtlich eingebaut, um dann im richtigen Augenblick eine Rolle spielen zu können.

Wer sich hier eine gut durch dachte Geschichte über die rätselhaften und himmlischen Wesen Engel gewünscht hat könnte unter Umständen enttäuscht sein. Hier existieren mittlerweile auch andere Bücher auf dem Buchmarkt. Dennoch bietet der erste Band gute Unterhaltung.

Abschliessend ist zu sagen, dass …

Der erste Band der Hush Hush Reihe bietet zwar eine nette Unterhaltung für zwischen durch, denn die Dialoge sind stellenweise recht witzig und unterhaltsam, allerdings benötigt der erste Band in meinen Augen zu lange um in Fahrt zu kommen. Wenn ich es mit einer Achterbahn vergleiche, benötige ich eine Ewigkeit um auf die Spitze zu gelangen, um dann ganz schnell wieder unten zu landen. Der wirklich interessante Teil wurde mir hier viel zu schnell abgehandelt und eine aufkeimende Magie verflog viel zu schnell. Dennoch macht das Ende neugierig auf den zweiten Band, den ich aber nicht zwingend sofort lesen muss. Für einen Debütroman durchaus vertretbar. Ich hatte mir jedoch mehr versprochen.

belle-3

Share:

2 responses to “[Rezension] Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick (Hush Hush #1)

  1. Das Buch liegt auch noch auf meinem SuB, schon eine ganze Weile um genau zu sein.
    Wirst du denn noch weiterlesen oder bist du der Meinung es lohnt sich eher nicht?

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Jenny

  2. Liebe Jenny,

    der erste Band lag ja auch sehr lange auf meinem SuB und da der zweite Band auch noch subbt, werde ich durchaus weiter lesen. Vielleicht schon nächsten Monat, da ich der Reihe durchaus eine Chance gebe und ja bald der dritte Band auf deutsch erscheint.

    Liebe Grüße und dir auch ein schönes Wochenende
    Vanessa

Kommentar verfassen