[Rezension] Seelenraub von Jana Oliver (The Demon Trappers #2)

[Rezension] Seelenraub von Jana Oliver (The Demon Trappers #2)Seelenraub
by Jana Oliver

Reihe: The Demon Trappers #2
Verlag: FJB
Erschienen am 26. September 2012
Genres: Paranormal, Postapokalyptisch, Romance, YA-Book
Seiten: 528
Format: Hardcover
Auf Amazon kaufenBeim Verlag kaufen
Goodreads

Riley Blackthorne, Dämonenfängerin in Ausbildung, steht ihr Job sonst wo. Nach dem Überfall der Dämonen auf ein Zunfttreffen sind viele ihrer Kollegen tot oder verletzt – ihr Freund Simon liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Ihr Vater ist von einem mächtigen Totenbeschwörer wiederbelebt und entführt worden. Als ob das nicht reichte, machen ihr noch zwei Männer das Leben schwer: Ori, ein heißer selbständiger Dämonenfänger, und Denver Beck, ein Freund der Familie, der sie ständig bevormundet.. Riley ist fast so weit, Atlanta freiwillig zu verlassen. Aber als mehr und mehr Dämonen in der Stadt auftauchen, schickt der Vatikan schließlich eine eigene Truppe von Jägern, und plötzlich ist der Teufel los. Nur Riley weiß, dass sie der Grund dafür sein könnte. Ein besonders starker Dämon verfolgt sie, und sie wird ihm nicht ewig entkommen...

DreiecksbeziehungRomanzeEngelHistorischMystik Krimi


Meine Gedanken zum Buch

In Seelenraub geht es mit der Handlung genau dort weiter wo Aller Anfang ist Hölle endete. Rileys Freund Simon wäre im 1. Teil fast gestorben und entwickelt sich zu einem unausstehlichen Widerling, den ich mehr als einmal in die Ecke hätte werfen können. Denver (ich mag diesen Namen einfach) Beck ist hat in diesem Band immer noch irgendwie die Rolle eines großen Bruders, auch wenn er nicht mit Riley verwandt ist, so fühlt er sich ihr gegenüber verantwortlich, da sein Meister Paul ihr Vater war. Aus dem ersten Band wissen wir, das Paul von einem unbekannten Nekromanten wiedererweckt wurde und ein Teil der Geschichte versucht Riley den Verantwortlichen zu finden. Zwischen zeitlich findet der Leser immer wieder kleine Andeutungen, dass Riley und Beck mehr für einander empfinden, allerdings steht ihnen ihre ständige Zankerei immer im Weg. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass sie sich beide irgendwann einmal zusammen reißen.

Mit Ori, einem freiberuflicher Dämonenjäger, kommt auch noch eine Figur hinzu, die sich zwischen Riley und Beck stellt. Dämonenjäger wie Ori töten die Dämonen, anders als Dämonenfänger, die wie der Name schon sagt, die Dämonen nur fangen. Ori meint Riley beschützen zu wollen und hat dies schon das ein oder andere Mal getan, dennoch bleibt sein Wesen mysteriös und der Leser wird das Gefühl nicht los, dass mit ihm irgendetwas nicht stimmt. Eigentlich hätte man sich das Geheimnis um Ori schon denken können, dennoch hat es mir sehr gut gefallen.

Seelenraub ist eine wirklich spannende Weiterführung des 1. Bandes. Die Story geht nahtlos ineinander über und man muss einfach weiterlesen, da Jana Oliver einfach wahnsinnig gut schreibt. Die Story ist etwas vollgepackt mit Ereignissen, aber genau das hat mir an diesem Band so gefallen, denn kam kaum langweile auf.  Besonder spannend fand ich die kleinen Kämpfe immer wieder zwischen durch und auch wie kleine Geschehnisse immer wieder eingebaut wurden. Es hat unheimlich viel Spaß gemacht Riley zu begleiten.

Genauo wie  im ersten Buch konnte mich der Schreibstil auch hier in seinen Bann ziehen. Jana Oliver schreibt locker und jugendlich. Erzählt wird aus der Ich-Perspektive und es ist sehr jung geschrieben, was mir unheimlich gut gefallen hat. Nichts ist unrealistischer,  als ein Jugendlich der nur wie ein Erwachsener denkt. Daher finde ich Rileys Jugendliche Gedanken und Gefühle zwischendurch immer wieder angenehm zu lesen.

Riley Blackthorne ist eine meiner liebsten Protagonisten. Sie ist nett und wahnsinnig tough, doch in keinster Weise  eine perfekte Person. Mit ihren Ecken und Kanten muss man sie einfach lieben. Sie hat Schwächen, verliebt sich in die falschen Jungs (kommt mir irgendwie bekannt vor) und hat selbst Probleme sich über Gefühle klar zu werden. Besonders was Beck angeht. Ansonsten sind auch alle anderen Figuren gut ausgearbeitet. Dazu gehören neben Beck Rileys bester Freund und der Nekromant Mortimer. Aber auch der Großmeister der Dämonenfängerzunft war mir sehr sympathisch.

Abschliessend ist zu sagen, dass …

Seelenraub von Jana Oliver ist ein wahnsinnig spannender Fantasyroman für Jugendliche und Erwachsene mit spannendem Ende und einer sehr sympathischen Protagonistin und viel schwarzem Humor. Zum Glück konnte ich den dritten Band ebenfalls sofort lesen, was ich in diesem Fall auch getan habe. Band vier ist übrigens vor einigen Tagen erschienen und damit Endet dann die Reihe auch.

belle-4

Share:

Kommentar verfassen