[Rezension] Into the Deep – Herzgeflüster von Samantha Young (Into the Deep #1)

[Rezension] Into the Deep – Herzgeflüster von Samantha Young (Into the Deep #1)Herzgeflüster
by Samantha Young

Reihe: Into the Deep #1
Verlag: Ullstein
Erschienen am November 2013
Genres: Romance, YA-Book
Seiten: 368
Format: Paperback
Auf Amazon kaufenBeim Verlag kaufen
Goodreads

Die erste Liebe ist unvergesslich. Der erste Verrat auch.Er gab ihr das Gefühl, etwas Besonderes zu sein. Er sagte, dass er sie liebt. Charley und Jake waren ein Traumpaar. Damals. Bis ein tragisches Unglück geschah und Jake sie wortlos aus seinem Leben strich. Charleys Herz war gebrochen, sie konnte ihm nicht verzeihen. Dreieinhalb Jahre lang. Bis er ausgerechnet bei ihrem Auslandsjahr in Schottland wieder vor ihr steht. Geheimnisvoll und sexy. Und mit einer neuen Freundin an seiner Seite. Charley zeigt ihm die kalte Schulter. Doch Jake lässt nicht locker, er sucht ihre Nähe und ihre Vergebung. Tief in ihrem Herzen glimmt noch die Sehnsucht, aber wird sie Jake je wieder vertrauen können?

Romanze


Der Kaufgrund

Wie es dazu gekommen ist, dass ich den Kauf Button gedrückt habe weiß ich gar nicht mehr. Ich glaube das war auf Grund der viele positiven Rezensionen auf englisch. Und vielleicht weil ich einfach mal etwas anderes lesen wollte. Ich bin jedoch froh, dass mein Finger in diesem Moment Zuckungen hatte.

Meine Gedanken zum Buch

Normalerweise gehören Bücher wie Into the Deep nicht zu meinen bevorzugten Büchern. Ich hatte jedoch auch Gefallen gefunden an Beautiful Disaster  und da ich bisher viele positive Reaktionen darüber gelesen hatte und einfach mal ein ganz anderen Buch lesen wollte habe ich mich doch dazu hinreisen lassen Into the Deep zu bestellen und siehe da, ich wurde nicht enttäuscht.

Zur Handlung muss ich ja nicht mehr viel Schreiben, denn diese kann man in groben Zügen bereits der Kurzbeschreibung entnehmen. Mehr braucht man am Anfang meiner Ansicht nach auch nicht zu wissen, denn genau dadurch bleibt auch die Spannung erhalten. Die größte Frage, die sich gleich nach dem Lesen der Kurzbeschreibung einem im Kopf verankert ist, was ist das ein Verrat der begangen wird.

Das Buch zeichnet sich durch einen sehr angenehm zu lesenden und lockeren Schreibstil aus. Die Dialoge sind witzig, können an den wichtigen Stellen aber auch sehr emotional sein. Was das Lesen des Buches jedoch für mich so schön gemacht hat, waren die tollen Charaktere. Charley muss man einfach nur gern haben. Schon von der ersten Seite waren sie und ihre beste Freundin Claudia mir ans Herz gewaschen. Aber nicht nur die beiden waren toll. die ganze Clique, die sich in Schottland entwickelt muss man einfach gerne haben.

Über was zwischen Jake und Charley gewesen ist erfährt man immer wieder durch Flashbacks aus der Sicht von Charley. Diese Momente habe ich genauso genossen wie die gegenwärtigen Ereignisse. Das Ende war zwar vorhersehbar, dass sind sie in meinem Augen bei solchen Büchern in den meisten Fällen. Der Grund warum Jake Charley das Herz gebrochen hat war für mich dann doch eine Überraschung. Und ein bisschen sauer war ich schon auf ihn. Am liebsten hätte ich ihn für sein Verhalten windelweich geprügelt.

Sollte ein Buch in diesem Bereich über Herzschmerz und vielen Gefühlen  so gut bewertet werden wie Into the Deep, greife ich das nächste Mal wieder gerne zu einem Buch aus diesem Bereich. Manchmal benötig man auch einmal ein bisschen Abstand von seinem Genre.

Abschliessend ist zu sagen, dass …

Obwohl Into the Deep normaler Weise rein gar nicht meinem bevorzugtem Genre entspricht muss ich sagen hat der erste Band mir sehr gut gefallen. Zwar habe ich immer das Gefühl, dass alle Romane in diesem Genre gleich sind, aber manche Autoren schaffen es auch mich zu begeistern. Wer liebenswerte Charaktere sucht, der ist hier genau richtig. Starke Gefühle, ein bisschen Humor und ein lockere Schreibstil machen Into the Deep zu einem wunderbaren Lesegenuss. Ich bin schon sehr gespannt wie es im zweiten Band mit Charley und Jake weiter geht. Einziger Wermuthstropfen ist, dass man auf den zweiten Band noch eine Weile warten muss.

belle-5

Share:

2 responses to “[Rezension] Into the Deep – Herzgeflüster von Samantha Young (Into the Deep #1)

Kommentar verfassen