[Rezension] Atemlos: Addicted to You von M. Leighton (The Bad Boys #1)

Dieses Buch beinhaltet unter Umständen explizierte Erotikszenen und eine vulgäre Sprach und ist daher nicht für Leser unter 18 Jahren geeignet.
[Rezension] Atemlos: Addicted to You von M. Leighton (The Bad Boys #1)Atemlos: Addicted to You
by M. Leighton

Reihe: The Bad Boys #1
Verlag: Heyne
Erschienen am April 14th 2014
Genres: Contemporary, New Adult, Romance
Seiten: 321
Format: Paperback
Auf Amazon kaufen
Goodreads

Auf einem Junggesellinnenabschied lernt die Studentin Liv den coolen Clubbesitzer Cash kennen, einen Bad Boy, wie er im Buche steht. Eigentlich hat Liv genug von Typen wie ihm, zu oft hat sie sich in der Vergangenheit schon die Finger verbrannt. Per Zufall lernt sie seinen Bruder Nash kennen und ist verwirrt – die beiden sind Zwillinge, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert alles, wonach sie bei einem Mann immer gesucht hat, ist charmant, intelligent und zuverlässig. Liv ist hin- und hergerissen, und auch die beiden Brüder können ihr Verlangen nach ihr nur schwer bändigen. Es entspinnt sich ein Liebesreigen mit ungeahnten Folgen ...

RomanzeDreiecksbeziehung


 Warum habe ich dieses Buch gekauft? 

2014 kommt man als weiblicher viel Leser ja schon fast nicht um das Genre New Adult herum und gerade ich musste dieses Genre für mich selber austesten. Aus diesem Grund war Addicted to You auch ein ziemlicher Spontankauf.

Meine Gedanken zum Buch

Am Anfang waren ich und Atemlos: Addicted to You wirklich gute Freunde. Der Einstieg in die Geschichte war leicht und sorgte gleich am Anfang zu einem kleinen Lächeln in meinem Gesicht. Liv war mir gleich sympathisch und genau das Stellt normalerweise auch die Weichen für ein tolles Lesegefühlt.

Dieses Lesegefühl behielt ich auch eine ganz Weile bei. Liv war locker wenn auch etwas oberflächlich. Insgesamt fehlte es der gesamten Geschichte ein bisschen an Tiefe und Ernsthaftigkeit. Cash und Nash (schon alleine diese Namenswahl sorgte nicht nur bei Liv, sondern auch bei mir für Kopfschütteln) waren die typischen schicken Jungs, wobei sich Cash als der Bad Boy darstelle wie er im Buche steht und Nash sein braves Ebenbild war. Natürlich durfte eine arrogante Zicke in Form von Livs Cousine Melissa nicht fehlen. Zu guter Letzt hatte Liv natürlich auch eine beste Freundlin. Die Zutaten für einen New Adult Roman hatten wir also zusammen.

Über die Stroy selber und deren Inhalt muss ich gar nicht viel sagen, denn der Klappentext bietet dem Leser bereits alles notwendige, was er wissen sollte. Neben den humorvollen und knisternden Elementen lassen etwas detaillierte Szenen natürlich nicht auf sich warten und genau hier habe ich auch mein Problem mit Liv oder auch Olivia. Genauso wie es ihre beste Freunde, eine Frau, die Männer so vernascht wie andere Gummibärchen, Liv rät probiert sie einfach beide Männer aus. Das bedeutet dann in diesem Sinne einfach, dass man mal ebenso mit beiden Männern schläft und wie sie sollte es auch anders sein ohne Gummi. Ich finde es ja so schon etwas gewagt ohne ein Kondom mit einem doch recht fremden Mann zu schlafen, aber das auch noch bei zwei fremden Männern zu tun ist schon sehr fahrlässig und ich möchte hier gewiss nicht den Moralapostel spielen, aber so etwas regt mich auf, denn nicht jeder Leser ist bereits so alt wie ich.

Die Männer sind in diesem Fall natürlich auch nicht besser und denken am Anfang wirklich mehr mit dem Schwanz als mit dem Kopf. Genau das hat mir hier wirklich gefehlt. Die richtigen Gefühle in Form einer spürbaren Verliebtheit. Das ganze Konzept beruhte mir gerade im Mittelteil ein bisschen zu sehr auf die körperlichen Aspekte.

Der Schreibstil von Michelle Leighton ist flüssig und schnell zu lesen. Leider ist er mir an einiges Stellen zu umgangssprachlich und wirkt etwas einfach. Manche Dialoge waren in meinen Augen nicht besser als in einem schlechten Porno. Aus diesem Grund war das Buch schnell durchgelesen und stellte keine Herausforderung dar. Ein paar längere Sätze und intelligentere Dialoge hätten einiges bewirkt.

Neben den oben genannten Kritikpunkten toppte das Ende jedoch alles. Vielleicht hätte ich es mir denken können, aber anstelle eines AHHH-Effektes hattes es eher etwas von einem ÄHHH-Effekt und machte alles was mich ein bisschen überzeugen konnte zu nichte. Aus diesem Grund kann ich auch nicht mehr als 2,5 Belles vergeben.

Abschliessend ist zu sagen, dass …

Atemlos: Addicted to You versprach ein wirklich unterhaltsamer Roman zu werden und eine wirklich tolle Geschichte im New Adult Bereich, doch leider machen die Enthüllungen und Wendungen am Ende der Geschichte alles zu nichte und atemlos hat mich dieser Roman am Ende auch nicht zurück gelassen, dennoch hatte ich bis ca. 80 % meine Freude mit diesem ersten Band und werde wohl auch noch den zweiten Band lesen, in dem die Geschichte mit den gleichen Protagonisten fortgeführt wird. Schwerelos: Addicted to You #2 erscheint bereits im Juni 2014.

 belle-3

Share:

5 responses to “[Rezension] Atemlos: Addicted to You von M. Leighton (The Bad Boys #1)

  1. haha, gute Rezi und das Buch kommt bei dir doch noch besser weg als bei mir… war ja eigentlich ganz lustig, wenn ich so an meine Rezi zurück denke… war nett das Buch, aber oft auch schon wieder soo doof, dass es wieder lustig war… also nö, ich lese sicher nichts mehr von dieser Autorin ^^
    LG Tina

    1. Ja ja, deine Rezi war wirklich cool. Aber ich habe mich mal etwas zurück gehalten gerade mit dem Fli… Wort. Denn du hast es schon treffen gesagt, dass Liv es war. Malö sehen, ich werden zweiten Band noch lesen und dann den dritten wohl sausen lassen. Melissa zeckt mich nun gar nicht.

      LG Vanessa

  2. So endlich bin ich dazu gekommen deine Rezension zu lesen. Erst hier schrein und dann nicht aus dem Arsch kommen. 🙂
    Das Buch scheint schwierig zu sein. Ich habe schon so viele unterschiedliche Meinungen gelesen, doch überwiegend scheint das Buch doch eher mittelmäßig zu sein.
    Da werde ich doch mal schaun wie der zweite Band bei dir abschneidet und dann kann ich mich ja immer noch entscheiden. 🙂
    Ich wünsch dir noch einen schönen Montag. 🙂

    Liebe Grüße
    Katja

    1. Hallo Katja,

      das macht doch nichts, dass du erst jetzt dazu gekommen bist. Oft genug geht es mir ja nicht anders 🙂 Aber du hast schon recht, das Buch ist SCHWIERIG und ich werde den zweiten Band auch nur lesen, um das Ende dieses Paares zu erfahren. Band 3 habe ich gleich mal von meiner WE gelöscht. Kommt auch so schon genug 😉

      Grüßlies
      Vanny

Kommentar verfassen