[Rezension] Throne of Glass – Kriegerin im Schatten von Sarah J. Maas (Throne of Glass #2)

[Rezension] Throne of Glass – Kriegerin im Schatten von Sarah J. Maas (Throne of Glass #2)Throne of Glass - Kriegerin im Schatten
by Sarah J. Maas

Reihe: Throne of Glass #2
Verlag: dtv
Erschienen am May 1st 2014
Genres: Fantasy, Romance, Young Adult
Seiten: 528
Format: Hardcover
Goodreads

Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?

FantasyRomanzeMagieDreiecksbeziehungParanormale WesenApokalypseHistorisch / Kampf / Mut


 Warum wollte ich dieses Buch lesen? 

Da der erste Band mich letztes Jahr umgehauen hat und ich mehr als begeistert war und jede Seite genossen habe, sowie die 4 Kurzgeschichten verschlungen habe, musste Band 2 ohne wenn und aber bei mir einziehen.

Meine Gedanken zum Buch

Obwohl ich nun  fast einen Monat abstand zum Buch hatte nachdem ich die Rezension zu schreiben komme ich nicht drum herum von diesem Buch zu schwärmen. Hätte ich das Buch bereits vor vier Wochen rezensiert hätte ihr hier eine Rezension voll von Lobeshymnen gelesen. Meistens möchte ich es vermeiden, denn das Buch sollte im weitesten Sinne sachlich erfolgen, aber auch nach vier Wochen bin ich bei jedem weiteren Gedanken an das Buch begeistert und OMG es lässt mich immer noch nicht los. Wären meine englisch Kenntnisse gut genug, würde ich sofort mit dem dritten Band weiter machen. So leide ich bis zum Erscheinen von Band 3 leise vor mich hin.

Was aber war es, was mir an diesem Buch gefallen hat? Ich weiß ja aus Erfahrung, dass nicht immer jeder Leser der selbern Meinung ist und aus diesem Grund hoffe ich, dass sich jetzt keiner das Buch nur wegen mit holt und dann enttäuscht ist. Ich kann es nur den Lesern des ersten Bandes auf den Weg geben, der zweite ist noch viel besser. Wenn ihr dem ersten Band verfallen wart, dann kann euch der zweit Band nur noch umhauen, denn er enthält so viele tollen Szenen und Handlungen, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll.

Da wäre zum einen die Aufträge, die Celaena als Champion und in diesem Sinne ja Assassinin des Königs für ihn erledigen muss. Hier erfahren wir im Laufe der Handlung eine ganze Reihe an Informationen und auch manche Ereignisse aus dem ersten Band werden noch einmal aufgegriffen und dem Leser besser erklärt bzw. Rätsel wurden gelöst. Es geschehen einfach so viel Dinge, dass mit als Leserin nie langweilig wurde und ich leider mit dem Lesen viel schneller durch war, als ich es mir gewünscht hätte. Das Buch selber überzeugt einfach durch eine tolle Handlung, tolle Charaktere und einen sehr angenehm zu lesenden Schreibstil, den ich hier sehr zu schätzen weiß.

Im zweiten Band entwickelt sich nicht nur Celaena in eine Richtung weiter und ihr Charakter wird noch tiefgründiger, sondern auch Chaol und Dorian bekommen ihren Platz, obwohl ich zu meinem Glück sagen muss, dass Chaol in diesem Band eindeutig das Rennen macht und die Passagen mit Dorian nicht ganz so ausgeprägt sind, obwohl mir auch seine Entwicklung sehr gut gefallen hat und ich sehr schätze, da er so ganz anders ist als sein Vater oder der Rest der Familie.

In diesem zweiten Band hat sich Celaena immer weiter in mein Herz geschlichen. Ich finde sie als Person einfach unheimlich interessant und bin immer wieder erstaunt gewesen, wie sie immer mehr Symphatiepunkte bei mir sammeln konnte. Zum einen ist da ihre Neigung zu hübschen Dingen, gerade was Kleidung anbelangt, nicht dass ich selber gerne shoppen gehe, aber es macht unheimlich viel Spaß zu lesen, wie Celaena ihr Geld ausgibt für Kleider, Pfegemittel und vor allem Bücher. Alleine für die Liebe zu Büchern könnte ich sie drücken.

Neben den Charakteren wird auch die magische Seite des Buches weiter ausgebaut, und genauso wie Celaena lernen auch wir immer mehr über die alten Zeiten kennen, in denen die Magie noch all gegen wertig war. Im Verlaufe der Geschichte nehmen die kleinen Andeutungen aus dem ersten Band immer mehr Form an und am Ende des Buch weiß man sicherlich noch nicht alles, aber man kann bereits erahnen, dass die Handlung noch einen viel größeren Raum einnehmen wird und es klar ist, warum es mehr als drei Bände werden, denn einige Dinge nehmen nun erst ihren Lauf und können in keinem Fall befriedigend in einem dritten Band abgehandelt werden.

Besonders ergreifend und wahnsinnig spannend war dann das Ende, auch wenn sie einige Dinge bereits angekündigt haben, oder erfahren Leser wissen was sie erwartet, weil man die Handlung von Autoren dann doch sehr genau kennt. Auch wenn mir die große Enthüllung daher am Ende nicht ganz so überraschend kam, bin ich sehr gespannt wie die Autorin diese Erkenntnis im nächsten Band verarbeiten wird und was uns er warten wird, denn Celaena ist auf einer interessanten Reise.

Der Weltenaufbau

Aus dem ersten Band wissen wir bereits, dass die Welt in der Celaena lebt ganz anders ist als wie wir sie kennen und auch die Bewohner selber leben mit Erilea  in einem Land, dass vor nicht allzu langer Zeit einmal anders war. Im ersten Band haben wir bereits einen kleinen Einblick in die magische Welt des Buches erhalten, die hier nun noch weiter ausgebaut wurde und es noch deutlicher zeigt, dass die Welt, in der Celaena lebt, immer noch aus Magie besteht. Wir lernen neue Kreaturen kennen und ich bin schon sehr gespannt wie die Autorin es schaffen wird die Welt noch weiter auszubauen. Der letzte Abschnitt deutet auf einen weiteren tollen Weltenaufbau hin.

Abschliessend ist zu sagen, dass …

Was soll ich noch viel sagen, als das mir das Buch wahnsinnig gut gefallen hat und ich Celaena verfallen bin. Bis auf den ganz leicht schwierigen Anfang hat mich hier einfach alles begeistern können. Ich mochte die Welt in der das Buch spielt, ich mochte Celaena und die beiden Männer und ich liebte die Handlung, denn immer ist etwas Neues geschehen oder ans Licht gekommen. Throne of Glass – Kriegerin im Schatten ist ein Buch, welches von der Handlung her nie stehen bleibt und seinen Leser somit immer weiter in den Sog zieht. Für mich war Throne of Glass – Kriegerin im Schatten bis zur ersten Mitte des Jahres das Lesehighlight und ich kann es kaum noch erwarten endlich den nächsten Band lesen zu können. Leser die es nicht mehr abwarten können, können sich schon auf Band 3 freuen.

 belle-5


5 responses to “[Rezension] Throne of Glass – Kriegerin im Schatten von Sarah J. Maas (Throne of Glass #2)

  1. Klingt spannend, danke für die Rezension! Habe mir jetzt erstmal die englische Originalversion bestellt, weil sich das Englisch in der Vorschau doch ganz gut las. Einzig das Liebesdreieck stößt mir sauer auf, davon gibt es etwas in gefühlt jedem Roman… Aber deswegen muss es nicht schlecht sein :p

    1. Hallo Steffi,

      du musst das Buch lesen. Und was die Dreiecksbeziehung angeht, so hat sich Celaena in diesem Band schon festgelegt. Nur die Männer können nicht von ihr lassen. Da es für sie als Hauptfigur aber kein Problem mehr ist, weil sie sich entschieden hat, ist das Liebeschaos auch kein großes Ding und nervt nicht.

      Grüßlies
      Vanessa

  2. Für mich war der erste Band schon genial, aber der Zweite übertrifft das nochmal bei Weitem! Ich bin schon so neugierig auf die Fortsetzung, glaube aber, dass ich vorher unbedingt noch einen Reread machen sollte. Da ist so viel passiert und ein zweites Mal lesen macht sich sicherlich belohnt <3 Und ich freue mich so, dass es dir genauso ging! Ich muss ja sagen, ich hatte zwar mit einem genialen Ende gerechnet, aber trotzdem war es auch überraschend. Zwar habe ich auch Vermutungen angestellt, aber dass es dann in diese Richtung ging hatte ich nicht erwartet. Dafür bin ich umso neugieriger wie die Autorin das nun weiter entwickeln wird *hach*

  3. Hallöchen,
    eine wirklich beeindruckende Rezension von dir. Man merkt sofort deine Begeisterung zum Buch. Celaena hat bei mir ebenfalls ziemlich viele Pluspunkte gesammelt, weil sie Bücher genau so sehr liebt.

    Ich selbst bin erst vor ein paar Monaten auf diese Reihe gestossen und bin ebenfalls ziemlich begeistert. Den ersten Teil fand ich nicht so überzeugend aber der zweite Teil hat alle Zweifel beseitigt.
    Meine Rezension zum zweiten Teil kommt morgen online. Da ich von deiner Rezension echt begeistert bin habe ich dich mal verlinkt, falls dir das nichts ausmacht.

    Viele Grüße,
    Kaddy

    1. Hallo Kaddy,

      es freut mich, dass dir die Geschichten von Calaena auch so gut gefallen. Ich hab mir gestern deine Rezension zum erste Band angeschaut. Die ist ja der Wahnsinn. Ich muss sagen da hast du dir wirklich Mühe gegeben. Vielleicht für manche Leser zu lang aber sehr schön gemacht.
      Und über die Verlinkung freue ich mich 😀

      LG
      Vanessa

Kommentar verfassen