[Rezension] Ich brenne für dich von Tahereh Mafi (Shatter Me #3)

[Rezension] Ich brenne für dich von Tahereh Mafi (Shatter Me #3)Ich brenne für dich
by Tahereh Mafi

Reihe: Shatter Me #3
Verlag: Goldmann Verlag
Erschienen am September 29th 2014
Genres: Dystopie, Paranormal, Romance, Young Adult
Seiten: 380
Format: Hardcover
Quelle: Rezensionsexemplar
ISBN: 9783442313051
Goodreads

Nach der verlorenen Schlacht gegen das Reestablishment ist Omega Point, der Zufluchtsort der Rebellen, zerstört, Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Auch über das Schicksal ihrer ersten großen Liebe Adam ist sie im Ungewissen – ebenso wie über ihre Gefühle für ihn. Die einzige Gewissheit, die ihr noch bleibt, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt besiegen muss. Doch dazu wird sie sich Warner anvertrauen müssen, Kommander von Sektor 45, Sohn des feindlichen Oberbefehlshabers – und nunmehr Juliettes einziger Verbündeter. der eine Mensch, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr Leben rettete. Jetzt verspricht er, an ihrer Seite gegen seinen Vater zu kämpfen. doch kann sie ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr?

RomanzeDreiecksbeziehungDystopieApokalypse


  Warum wollte ich dieses Buch lesen ?

Die ersten beiden Bände haben mir sehr gut gefallen. Wobei ich sagen muss, dass mich der 2. Band besser unterhalten hat als der erste. Daher war für mich schnell klar, dass ich den dritten und letzten Band der Shatter Me Trilogie rund um Juliette, Warner und Adam sobald wie möglich lesen muss. Außerdem ist es immer schön eine Trilogie zu beenden, weil man etwas erlebt hat.

Meine Gedanken zum Buch

Von Abschlussbänden erhofft man ja immer eine Menge. Man wünscht sich, dass die Personen, die man ins Herz geschlossen hat glücklich werden, dass sie heil aus der Situation heraus kommen und am Ende alles gut wird. Desweiteren hofft man ebenfalls, dass alle offenen Fragen geklärt werden. Können alle Handlungsstränge zu einem logischen Ende verknüpft werden.

Bei dem letzten Band Ich brenne für dich waren meine Erwartungen zum Teil sehr hoch und ich hatte einigen Fragen. Wie soll eine Hand voll begabter Rebellen eine Gesellschaft retten und einen größenwahnsinnigen stürzen. Was geschieht mir Warner? Für wen wird sich Juliette entscheiden? Die Frage, für wen sich Juliette am Ende entscheiden wird stand für mich bereits ziemlich früh in diesem Buch fest. Außerdem hatte ich seit der Kurzgeschichte 1.5 schon meinen eigenen Favoriten. Von daher konnte ich mich genau auf diesen Stellen besonders freuen.

Warner kratzt sich am Kopf. »Hast du es eigentlich nicht irgendwann satt, derartig unausstehlich zu sein? Deine Ausstrahlung ist in etwa so angenehm wie die verrottenden Innereien eines überfahrenen Gürteltiers.«Seite 124

Was mich an Ich brenne für dich gestört hat, war, dass es nur um Juliette, Warner, Adam und wieder Juliette ging. Mir haben die Probleme einfach einen zu großen Rahmen eingenommen. Zwar hat es mir sehr gut gefallen wie Juliette sich entwickelt hat und was am Ende durch all die Ereignisse aus ihr geworden ist, aber das hätte man meiner Meinung auch auf die 3 Bücher verteilen können und nicht so gezielt und geballt in diesem Band machen müssen. Auch Warners Probleme haben mir zwar sehr gut gefallen, aber sie waren einfach zu viel, um noch genug Raum für das Ganze drumherum

Es ist erstaunlich angenehm, wie eine Blume zu riechen. Ich habe noch nie nach etwas geduftet. Immer wieder streiche ich mir über die Arme und wundere mich, wie eine gute Seife das Körpergefühl verändern kann. Seite 181

Ich brenne für dich hat es eindeutig an Spannung und Aktion gefallen. Aus den Trainingsszenen mit Warner hätte man genauso ein bisschen mehr Action machen können, wie am Ende. Was war nur los? Warum dieser Fokus auf die Protagonisten. Bitte versteht mich nicht falsch, ich habe diesen dritten Band aufgesaugt und sehr gerne gelesen, denn was ich gelesen habe war sehr gut. Aber es hätte auch auf die drei Bände ein bisschen aufgeteilt werden können, wie ich dies schon erwähnt hatte. Anstelle dessen hätten die Figuren sich in ihrer Welt ein bisschen mehr bewegen können. Es wäre schön gewesen, wenn die Protagonisten nicht immer an ein und dem selbern Ort gewesen wären.

»Wasser, das sich nicht bewegt, ist am Anfang in Ordnung. Man kann es trinken, es tut einem gut. Aber nach einer Weile beginnt es schal zu werden und dann giftig.« Ich schüttle den Kopf. »Ich brauche Wellen. Wasserfälle. Rauschende Flüsse.«Seite 231

Der Schreibstil hat mir in diesem Band am besten gefallen. Sicherlich hatte er seine Einzigartigkeit verloren, denn die vielen durchgestrichenen Wörter und ganze Satzteile haben hier komplett gefehlt. Dies zeigt dem Leser aber sehr gut auf, dass Juliette endlich zu sich selber gefunden hat. Sie ist nicht mehr so hin und her gerissen. Sie versucht nicht mehr ihre Gedanken zu ändern. So weit ich mich zurück erinnern kann bin ich bei diesem Band auch am schnellsten mit dem Lesen voran gekommen.

Der Weltenaufbau

Vom Weltenaufbau habe ich mir in diesem Band eigentlich etwas mehr versprochen. Doch da das Buch im allgemeinen sehr handlungsarm war, konnte natürlich auch der Weltenaufbau auch nicht sonderlich zur Geltung kommen. Ich hätte mir vielleicht noch ein bisschen mehr Information zur Gesellschaft gewünscht. Was geschieht außerhalb des Reeteblishment? Warum greift niemand ein, was ist mit den anderen Staaten? Leider wurde ich mit diesen Fragen ziemlich alleine gelassen. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, dass es darum auch nicht ging. 

Abschliessend ist zu sagen, dass …

Ich brenne für dich ist leider kein übrragender Abschluss geworden, sondern ein recht guter. Ich hatte mir einfach ein bisschen mehr Feuerwerk gewünscht. Für einen abschließenden Band war die Handlung viel zu sehr auf die Protagonisten fokusiert. Mir haben in diesem Abschlussband einfach ein paar Infos gefehlt und ich hatte viel mehr von dem Kampf und der Rebellion selber gelesen, anstelle so viel über Juliette und Warner zu erfahren. Sicherlich habt mir die Entwicklung der beiden ebenfalls sehr gut gefallen, weil sie wunderbar dargestellt wurden, aber für das ganz Große hat eben etwas gefehlt. Ich bin gespannt was wir in Zukunft von Tahereh Mafi noch lesen dürfen.

  belle-4

Share:

One response to “[Rezension] Ich brenne für dich von Tahereh Mafi (Shatter Me #3)

  1. Schade, dass es dich nicht komplett überzeugen konnte! 🙁
    Aber ich bin auch schon gespannt, was die Autorin in Zukunft zu schreiben wird. Das nächste Buch soll ja eins für ein etwas jüngeres Publikum werden. Bin ja mal gespannt 😉

    Liebe Grüße
    Maura

Kommentar verfassen