[Rezension] Terakon von Eva Maria Klima (Peris Night, #1)

[Rezension] Terakon von Eva Maria Klima (Peris Night, #1)Terakon
by Eva Maria Klima

Reihe: Peris Night #1
Verlag: Selfpublishing
Erschienen am November 16th 2013
Genres: Fantasy, New Adult, Romance
Seiten: 408
Format: eBook
Quelle: Rezensionsexemplar
Auf Amazon kaufen
ASIN: B00F6ECU44

Die junge, bodenständige Studentin Melanie lernt in einem Nachtklub einen geheimnisvollen, gut aussehenden, jungen Mann kennen. Schon am ersten Abend passiert etwas Unheimliches. Sie hört ein Gespräch, das es angeblich nie gegeben hat. Ab diesem Moment will sie mit Michael und seinen Freunden nichts mehr zu tun haben, doch es soll ihr nicht vergönnt sein. Er gewinnt ihr Vertrauen und zieht sie immer tiefer in die magische Welt Salzburgs. Die Beziehung mit ihm ist wie ein Vulkan, explosiv, emotional, erotisch und liebevoll. Es scheint, als wäre sein einziges Bedürfnis Melanies Wohlergehen...

RomanzeMagieParanormale Wesen


Warum wollte ich das Buch lesen? 

Tja, ich muss ja zugeben, dass ich bei Büchern, die mir nicht von Verlagen so zusagen präsentiert werden und angepriesen werden, immer sehr vorsichtig bin und mich selten ran traue, dabei wurde ich bis auf ein oder zwei Ausnahmen nie enttäuscht, denn es wissen auch junge deutschsprachige Autoren wie sie ihre Geschichte spannend und auf ihre spezielle Weise erzählen.

Bei Terakon, dem ersten Band der Peris Night Trilogie hat mich damals das Cover so in seinen Bann gezogen. Es ist der Hammer. In meinen Augen stimmt hier einfach alles. Besonders die Schrift und die Farbe haben mich überzeugt. Auch der Inhalt klang so, dass ich mich an dieses Buch wagen wollte. Leider habe ich es dann etwas aus den Augen verloren bis ich mit der Autorin Kontakt aufgenommen hatte.

Meine Gedanken zum Buch

Bevor ich mich hier zum Buch selber äußere möchte ich mich bei Eva kurz entschuldigen, dass es so lange gedauert hat bis diese Rezension erscheint. Normalerweise liegen Reziexemplare nie länger als vier Wochen auf meinem SuB. Das es hier wesentlich länger war sei am Rande erwähnt. Dennoch hoffe ich dir Rezension erfreut dich und einen herzlichen Dank für deine Geduld 😉

So kommen wir nun zum Wesentlichen. Ich bin ja immer wieder gespannt, wie sich der Beginn von unbekannte Bücher auf mich auswirkt. Und das war in diesem Fall wirklich gut. Denn der Anfang war schon einmal so, dass er mich in seinen Bann ziehen konnte. Die Gründe dazu waren ganz einfach.

  1. Pluspunkt: Die Protagonistin Melanie ist älter, als manch andere Protagonisten, die mir begegnen.
  2. Pluspunkt: Die Protagonistin lebt endlich einmal in einer anderen Stadt. Wer es noch nicht weiß, Autorin Eva Maria Klima stammt aus Österreich und daher spiel der Beginn von Terakon in Salzburg. Es war wirklich toll am Anfang der Story Melanie und ihre Freundlin Sarah in einen Salzburger Club zu begleiten.

Das Beste an Terakon war allerdings nicht zu wissen, was mich erwartet. Welche Wesen werden mit im Laufe der Handlung begegnen und was wird mich in einer neuen fantastischen Welt erwarten? Ich muss sagen da ich nicht wusste was mich erwartet und wo die Reise hinführt war alle neu, aufregend und furchtbar spannend. Die Story konnte mich mehr als überzeugen. Klar hatte ich wie in vielen anderen Büchern die eine oder andere Stelle, die mich nicht so ganz überzeugen kann, aber das ist nicht wirklich schlimm gewesen.

Die Charaktere sind mit sogar mit der Zeit ans Herz gewachsen und auch wenn ich Melanie recht gerne habe, weil sie auf ihren eigenen Beinen steht, was ich sehr befürworte, war mein Schatz in diesem Buch Michael. Er war sexy, mysteriös und hachhhh … *binwegzumschmachen*

Terakon konnte mich neben der interessanten Handlung, die wirklich einige Highlight bot auch durch seinen guten Schreibstil über in seinen Bann ziehen. Ich konnte das Buch wirklich in einem Fluss lesen und somit kam ich auch gut voran, was für mich ein sehr wichtiges Kriterium ist. Übrigens erwarten uns in Terakon nicht nur die normalen Wesen. Wenn ich es in Farben beschreiben sollte, so ist die Mischung der Wesen hier grau anstelle von schwarz und weiß.

Abschliessend ist zu sagen, dass …

Mit Terkon dem ersten  Band der Peris Night Trilogie liefert uns Eva Maria Klima einen tollen Fanatsy Auftakt made in Österreich. Sollten sich einige nun dazu entscheiden den ersten Band zu lesen und sie finden genauso gefallen an diesem Roman wie ich, die können sich freuen, dass es die Fortsetzung Marado bereits zu kaufen gibt. Band 3 wird ebenfalls voraussichtlich in diesem Jahr erscheinen. Wir dürfen gespannt sein.

 belle-4

Share:

Kommentar verfassen