[Rezension] Malou – Diebin von Geschichten von Lisa Rosenbecker

[Rezension] Malou – Diebin von Geschichten von Lisa RosenbeckerMalou - Diebin von Geschichten
by Lisa Rosenbecker

Verlag: Impress
Erschienen am 04. August 2016
Genres: Fantasy, Krimi, Mythologie
Seiten: 301
Format: eBook
Auf Amazon kaufenBeim Verlag kaufen
ISBN: 978-3-646-60263-0

Jeder weiß, dass der Kuss einer Muse auch aus dem gewöhnlichsten Menschen einen gefeierten Autor machen kann. Doch die wenigsten wissen um die Anti-Musen, wie Malou Winters eine ist. Als Tochter einer Normalsterblichen und einer Romanfigur hat sie von der versteckten Zwischenweltbibliothek aus Zugang zu sämtlichen Londoner Buchwelten, die jemals erdacht und aufgeschrieben wurden. Statt jedoch zu inspirieren, ist es ihre Bestimmung, nicht zu Papier gebrachte Ideen zu finden und zu löschen. Eine Lebensaufgabe, die sie nicht selten frustriert, vor allem da in letzter Zeit etwas mit den Personen, zu denen ihre Aufträge sie führen, nicht zu stimmen scheint. Und dann gerät sie auch noch ins Visier eines nicht unattraktiven jungen Mannes, der gefährlich nah dran ist, ihre wahre Identität zu erraten…

RomanzeYoung AdultMythologieKrimi


Warum habe ich dieses Buch gekauft? 

Tja, ich selber bin auch Autorin und habe mich schon oft gefragt, warum ich so viele Buch-Ideen, von denen ich begeistert war, plötzlich für völlig langweilig hielt oder sie sogar vergessen habe. Den Grund dafür fand ich in diesem Buch, ich hatte wohl eine Begegnung mit einer Anti-Muse und diese hat mir mit einem Kuss meine Idee genommen. 😉

Meine Gedanken zum Buch

Das ist das erste Buch von Lisa Rosenbecker, was ich gelesen habe und mich hat ihr fröhlicher und lustiger Schreibstil vollkommen umgehauen. So viele tolle Charaktere, die alle perfekt aufeinander abgestimmt sind, angefangen von dem Kater Sheldon, der mich mit seinen witzigen Eigenarten oft zum Schmunzeln gebracht hat, über Malou, die mit Stolz Minions-Pullover trägt und kaffeesüchtig ist, bis hin zu Chris Lansbury, der am Anfang ein wortkarger griesgrämiger Polizist ist und erst nachdem Malou ihn mit ihrer Art verzaubert, sein wahres und tolles Wesen zeigt. All diese Aspekte, kombiniert mit den originellen Fantasie-Anteilen, runden diese tolle Geschichte ab und machen sie zu etwas Besonderem. Die Handlung beginnt fast wie jeder Krimi, (ja, richtig gehört, es ist ein Krimi, das kann man manchmal vergessen, bei so viel Liebe und Fantasie) mit einem Mord bzw. sogar mehreren und die Anti-Muse Malou scheint mit ihnen in Verbindung zu stehen. Es war spannend Malou, Lansbury und ihre Freunde zu begleiten wie sie den Fall untersuchen und am Ende spitzte sich die Handlung soweit zu, dass ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen konnte. Das einzige Manko war hier, dass ich selber keine Vermutungen anstellen konnte, wer der Täter war und das ist etwas, was ich an einem guten Krimi liebe. Leider war es bei dieser Geschichte nicht möglich, da der Leser immer nur Stück für Stück mit neuen Informationen über die Welt der Anti-Musen und allem, was dazu gehört, gefüttert wurde und so einfach die Spuren und Indizien gar nicht richtig bewerten konnte.

Der Weltenaufbau

Ich habe ja schon zuvor angedeutet, dass auch sehr große Fantasie-Anteile in dieser Geschichte zu finden sind. Malou ist als Anti-Muse halb Mensch und halb Buchcharakter und besitzt deshalb die Fähigkeit in Buchwelten zu schlüpfen, Buchcharaktere kennenzulernen und andere Orte zu besuchen, an denen normale Menschen keinen Zutritt haben.

Lisa Rosenbecker hat es geschafft, dass ich jetzt immer, wenn ich durch die Tür eines Buchladens trete, die Hoffnung habe in der ZwiBi zu landen. Nur zu gerne wäre ich Teil des Litersums und ich wüsste auch schon in welche Bücher ich nur zu gern schlüpfen würde. 😉

Abschliessend ist zu sagen, dass …

Ich das Buch mit einem Lächeln beendet habe und alle die es bereits gelesen haben, wissen bestimmt auch warum. <3 Das Ende war meiner Meinung nach die Krönung eines insgesamt wunderschönen Buches. Vielen Dank Malou für diese tolle Geschichte und vielen Dank an Lisa, die ihre Abenteuer zu Papier gebracht hat. 4, 5 Sterne für Malou.

 belle-5

Share:

Kommentar verfassen