Street Love. Für immer die deine

Street Love. Für immer die deineStreet Love - Für immer die deine
by Laini Otis

Verlag: Impress
Erschienen am 02. März 2017
Genres: Young Adult
Seiten: 453
Format: eBook

**Eine verbotene Liebe**
Als Nika Sky zum ersten Mal begegnet, lebt sie auf der Straße. Skys Job ist es, Jugendlichen eine neue Zukunft zu ermöglichen, aber Nika ist kein Mädchen, das sich einfach so retten lässt. Sie hat schon in genug Heimen gelebt, um zu wissen, dass sie alleine besser dasteht. Und sie ist schon genug Sozialhelfern begegnet, um ihnen nicht zu vertrauen. Dass Sky sie dennoch zu einem Platz in seinem Jugendprogramm überreden kann, liegt ganz sicher nicht an seinem faszinierenden Beschützerinstinkt oder seinem guten Aussehen. Denn Nika braucht niemanden und schon gar nicht jemanden wie Sky. Nur leider ist es für all die guten Vorsätze schon zu spät…

RomanzeYoung Adult 


Meine Gedanken zum Buch

In dem Buch Street Love lernen wir zu Beginn der Geschichte die junge Nika kennen, die knapp 18 ist und schon ziemlich viel Mist in ihrem Leben durchgemacht hat. Die äußeren Umstände haben sie zu einem Dasein einer Obdachlosen verdammt und auf der Straße zu leben ist nicht gerade besonders einfach für eine Frau.

Was mir sehr gut gefallen hat, ist, dass es Nika trotz des Einflusses von Kriminellen und Drogenabhängigen geschafft hat, sich treu zu bleiben und an ihren Moralvorstellungen festzuhalten. Das Leben auf der Straße hat sie ziemlich tough werden lassen, aber viele schlimme Erfahrungen haben auch Narben hinterlassen, die sie versucht zu verstecken, auch vor Sky, dem love interest, der ihr Hoffnung auf ein neues Leben gibt.

Die Charaktere waren ganz anders als die 0815-Figuren, die man sonst teilweise aus Büchern kennt und genau das hat mir auch ziemlich gut gefallen. Wie gesagt, Nika ist ziemlich tough, unabhängig und hat gelernt sich auf sich selbst zu verlassen. Dennoch muss sie sich mit vielen eigenen Ängsten und Unsicherheiten im Verlauf der Handlung auseinandersetzen, die sie noch authentischer wirken lassen.

Sky hilft ihr von der Straße wegzukommen und auch wenn ich ihn mochte, brauchte ich etwas Zeit, um mit ihm warm zu werden. Das lag besonders an seiner anfänglich unnahbaren Art und auch seiner fehlenden Bereitschaft zur Kommunikation (das dauerte vielleicht bis zur Mitte des Buches an). Ich hätte sein Verhalten durch ein paar Erklärungen besser verstanden und ihn dadurch vielleicht auch schneller sympathisch gefunden.

Natürlich darf in einer Liebesgeschichte auch das Drama nicht fehlen, aber der Konflikt, der die Spannung bis zum Äußersten antreiben sollte, hat mich leider nicht mitgerissen. Es war nicht so, dass ich ihn unlogisch fand oder unpassend, sondern irgendwie hat die Wahl dieses Konflikts einfach nicht meinem Geschmack entsprochen.

Dennoch habe ich die Geschichte von Nika und Sky sehr gerne mitverfolgt und das lag vor allen Dingen auch an dem schönen Schreibstil von Laini Otis, der es mir als Leser sehr einfach gemacht hat in dieses Buch einzutauchen. Schmetterlinge im Bauch sind beim Lesen garantiert und ich werde bestimmt noch weitere Werke von dieser Autorin kaufen.

Abschliessend ist zu sagen, dass …

Street Love mir definitiv ein Lesevergnügen beschert hat, auch wenn ich etwas Zeit gebraucht habe mit dem Love Interest zu sympathisieren, schließlich aber sind Sky und ich noch Freunde geworden. 😉

  belle-4

 


Kommentar verfassen